Schach in Poll

Allgemein

Startseite Kontakt Impressum Haftungsausschluss Von A-Z

Poller Schachesel

Knappe Niederlage gegen Porz VII
7. April 2019

Am vorletzten Spieltag der Saison 2018/19 unterlagen die Poller Schachesel gegen Porz VII knapp mit 15:17. Im Gegensatz zum vorigen Wettkampf reiste der Gegner mit kompletter Mannschaft an, so dass diesmal alle anwesenden Spieler zum Einsatz kamen.

Die erste Partie endete an Brett 4 mit Remis, da sich Claus Bürvenich mit seinem Gegner in ein totes Turmendspiel verwickelt hatte. Neuzugang Florian Boldt siegte anschließend an Brett 8 und deutete dabei schon an, dass er eine echte Verstärkung für die Schachesel ist. Die Partien an den Brettern 3, 6 und 7 entwickelten sich für Hartmut Schergel, Hermann Meuter und Werner Zitz relativ ähnlich, denn alle drei mussten sich in der Endphase chancenlos mit Bauernmajoritäten auseinandersetzen und verloren ihre Partien.

Ralph Weber dominierte seinen Gegner an Brett 2 von Beginn an und fuhr einen ungefährdeten Sieg ein. Auch Dieter Klemm zeigte eine starke Leistung an Brett 1. Ein gelungener Angriff am Königsflügel sorgte für den Sieg. Tragisch verlief Luca Marigos Partie an Brett 5. Luca hatte seinen Gegner klar im Griff und stand sehr aktiv auf Angriff. Ein eher unvorteilhafter Damenabtausch minderte seinen Druck und brachte den Porzer Spieler wieder in eine ausgeglichenere Stellung. Leider übersah Luca danach eine Mattfinte und musste eine bittere Niederlage hinnehmen.

Am letzten Spieltag treten wir gegen SF Köln-Mülheim II an, um den greifbar nahen Klassenerhalt zu sichern.

Claus Bürvenich

EINE NACHRICHT UNSERES VORSITZENDEN
Willkommen, Welcome, Dabro Pashalawat

Die Poller Schachesel freuen sich über jede und jeden, die oder der mit uns spielen und lernen will

Wir treffen uns zu unserem Spielabend am zweiten Dienstag im Monat um 18.30 Uhr im Spiellokal Poller Haus.

Gäste sind uns hoch willkommen. Die Adresse: Poller Haus, Siegburger Straße 371, 51105 Köln.

Übrigens: Man muss nicht in Poll wohnen, um bei uns zu spielen.

Ralph Weber, Vorsitzender

Glücklicher Sieg in alternativer Spielstätte
17. März 2019

Im alternativen, freundlichen Spiellokal Agnesklause in der Weißenburgstraße empfing der Poller Schachesel die 4. Mannschaft von Niederkassel. Für die Gäste stand der Wettkampf unter keinem guten Stern, da man nur mit 6 Spielern antreten konnte und die Bretter 1 und 2 unbesetzt lassen musste. Dieter Klemm und Ralph Weber hatten folglich die Anfahrt umsonst gemacht und gewannen ihre Spiele kampflos. Schade für die beiden, denn schließlich will man die Spiele sportlich entscheiden.

Auch wenn die Grundvoraussetzungen für einen Mannschaftssieg dadurch sehr günstig waren, präsentierten sich die Niederkasseler als sehr zähe Gegner, denn Herbert Fromme und Harmut Schergel verloren schon recht früh ihre Partien an Brett 7 und 3. Anschließend remisierte Luca Marigo an Brett 5, auch Hermann Meuter spielte an Brett 6 unentschieden. Da Claus Bürvenich an Brett 4 seine Partie verlor, lag es an Egon Lück an Brett 8 eine Blamage gegen einen unterbesetzten Gegner zu verhindern. Aber Egon zeigte Nervenstärke und spielte seine ganze Routine aus. Souverän münzte er den Vorteil eines Mehrbauerns in einen Sieg um.

Da das seit dieser Saison geänderte Regelwerk bzw. Punktevergabesystem kampflose Siege mit einem Anwesenheitspunkt begünstigt, konnte dann noch ein 16:14 Zittersieg eingefahren werden, die Schachesel schieben sich dadurch auf den vierten Tabellenplatz vor. Es müsste jetzt in den verbleibenden 2 Spieltagen wirklich alles gegen die Poller Schachesel laufen, um noch auf die Abstiegsplätze 9 und 10 abzurutschen.

Claus Bürvenich

Auswärtssieg bei den Schachfreunden Esch
17. Februar 2019

Am sechsten Spieltag mussten die abstiegsbedrohten Poller Schachesel bei den Schachfreunden Esch I antreten. Kein leichter Gegner - in der vergangenen Saison hat Esch noch in der Verbandsliga gespielt, also zwei Spielklassen höher. Aus Personal- und Altersgründen haben sich die Schachfreunde freiwillig für einen Einsatz in der Bezirksklasse Ost entschieden.

Die Escher Mannschaft kann besonders an den vorderen Brettern mit hohen Wertungszahlen glänzen. Doch die Schachesel schreckte das nicht. An Brett sieben konnte Herbert Fromme schon früh eine Figur erobern und diesen Vorteil souverän über die Zielgerade bringen. Werner Zitz spielt eine starke Saison und siegte kurz danach an Brett acht. Zwischenstand: 2:0 für die Poller Schachesel!

Anschließend verlor Luca Marigo seine Partie an Brett sechs, aber Mannschaftsführer Hartmut Schergel konterte kurz darauf an Brett drei mit einem Sieg. Ein starker Coup von Hartmut, da sein Gegner mit 1819 eine sehr hohe Wertungszahl hat. Auch Hermann Meuter konnte danach seinen Gegner bezwingen, so dass es zu diesem Zeitpunkt 4 : 1 für die Poller Mannschaft stand.

Dieter Klemm eröffnete an Brett eins mit weiß und verlangte seinem Gegner mit der überlegenen Wertungszahl von 1912 alles ab. Im Endspiel ließ sich aber die Umwandlung eines schwarzen Freibauers nicht mehr verhindern, Dieter musste sich geschlagen geben. Ralph Weber zeigte an Brett zwei gegen einen der besten Escher Spieler eine gute Leistung, aber nach fast dreieinhalb Stunden war die Stellung nicht mehr zu halten. Es stand nur noch 4:3 für die Poller Schachesel - Esch hätte sich durch einen Sieg im letzten, noch laufenden Spiel noch ein Unentschieden erkämpfen können.

Die Entscheidung fiel an Brett vier, wo Claus Bürvenich, wie fast alle Poller Spieler an diesem Spieltag, nicht als Favorit galt. Esch stand mit den weißen Steinen bei ausgeglichenem Material im 35. Zug auf Gewinn, aber beide Spieler hatten für die restlichen fünf Züge in einer komplexen Stellung nur noch wenige Minuten Zeit. Claus nutzte eine Unachtsamkeit seines Gegners und konnte die weiße Dame erobern. Der Escher Spieler gab kurz darauf auf, da das Matt in zwei Zügen nicht mehr zu verhindern war.

Die starke Tagesform und etwas Spielglück sorgten in einem spannenden Wettkampf für einen 5:3 Sieg der Poller Schachesel. Auffällig war, dass es wie beim letzten Spieltag wieder kein einziges Remis an den acht Brettern gab. Durch den Sieg konnten die Schachesel ein Ausrufezeichen im Abstiegskampf setzen und sich in der Tabelle auf einen Nichtabstiegsplatz vorarbeiten.

Claus Bürvenich

Weitere Meldungen über unsere Mannschaft finden Sie hier.

.
Ein Teil der Mannschaft des Poller Schachesels in der Saison 2018/2019.
.

Spielabende

Unsere Spielabende finden im Poller Haus, Siegburger Str. 371, 51105 Köln, statt. Termine werden hier bekanntgegeben. Anfahrt.



Bilder vom Wettkampf gegen SG Kalk-Deutz am 20. Januar 2019 (remis)

.

Historisches: Bilder von einem Spielabend 2009

Helmut Pfleger - Die schönsten Partien

Die Website der Schachesel

Schachesel intern Hier tauschen sich die Schachesel aus.

Aktuelles Nachrichten aus unserem Verein

Bildergalerien

Literarischer Schachesel Unser Mitglied Hans-Werner Kettenbach ist als Autor zahlreicher Romane und Fernsehfilme bekannt. Hier schreibt er über die Faszination des Schachspiels.

Noch mehr Informationen über uns

Unser Verein Wir sind als Schachspieler Teil eines weltweiten Verbundes.

Wo wir herkommen Der Poller Schachesel ist 38 Jahre alt - aber sein Name geht auf eine viel ältere Tradition zurüc...

Bildergalerien

Literarischer Schachesel Unser Mitglied Hans-Werner Kettenbach ist als Autor zahlreicher Romane und Fernsehfilme bekannt. Hier schreibt er über die Faszination des Schachspiels.

Unterhaltung Über Schach kann man manchmal auch lachen

Schachaufgaben, Beispiele und Lehrprogramme Bei uns finden Sie Schachaufgaben und Links zu anderen Seiten mit Schachproblemen

Sitemap Unsere Sitemap liefert Ihnen einen Überblick über alle Hauptthemen der Website der Poller Schachesel.

Lezte Aktualisierung

Mittwoch, 24. April 2019 um 18:32:03 Uhr.

Zugriffe heute: 5 - gesamt: 5309.