Schach in Poll

Allgemein

Startseite Kontakt Impressum Haftungsausschluss Von A-Z

Erste Mannschaft

Auswärtssieg bei den Schachfreunden Esch
17. Februar 2019

Am sechsten Spieltag mussten die abstiegsbedrohten Poller Schachesel bei den Schachfreunden Esch I antreten. Kein leichter Gegner - in der vergangenen Saison hat Esch noch in der Verbandsliga gespielt, also zwei Spielklassen höher. Aus Personal- und Altersgründen haben sich die Schachfreunde freiwillig für einen Einsatz in der Bezirksklasse Ost entschieden.

Die Escher Mannschaft kann besonders an den vorderen Brettern mit hohen Wertungszahlen glänzen. Doch die Schachesel schreckte das nicht. An Brett sieben konnte Herbert Fromme schon früh eine Figur erobern und diesen Vorteil souverän über die Zielgerade bringen. Werner Zitz spielt eine starke Saison und siegte kurz danach an Brett acht. Zwischenstand: 2:0 für die Poller Schachesel!

Anschließend verlor Luca Marigo seine Partie an Brett sechs, aber Mannschaftsführer Hartmut Schergel konterte kurz darauf an Brett drei mit einem Sieg. Ein starker Coup von Hartmut, da sein Gegner mit 1819 eine sehr hohe Wertungszahl hat. Auch Hermann Meuter konnte danach seinen Gegner bezwingen, so dass es zu diesem Zeitpunkt 4 : 1 für die Poller Mannschaft stand.

Dieter Klemm eröffnete an Brett eins mit weiß und verlangte seinem Gegner mit der überlegenen Wertungszahl von 1912 alles ab. Im Endspiel ließ sich aber die Umwandlung eines schwarzen Freibauers nicht mehr verhindern, Dieter musste sich geschlagen geben. Ralph Weber zeigte an Brett zwei gegen einen der besten Escher Spieler eine gute Leistung, aber nach fast dreieinhalb Stunden war die Stellung nicht mehr zu halten. Es stand nur noch 4:3 für die Poller Schachesel - Esch hätte sich durch einen Sieg im letzten, noch laufenden Spiel noch ein Unentschieden erkämpfen können.

Die Entscheidung fiel an Brett vier, wo Claus Bürvenich, wie fast alle Poller Spieler an diesem Spieltag, nicht als Favorit galt. Esch stand mit den weißen Steinen bei ausgeglichenem Material im 35. Zug auf Gewinn, aber beide Spieler hatten für die restlichen fünf Züge in einer komplexen Stellung nur noch wenige Minuten Zeit. Claus nutzte eine Unachtsamkeit seines Gegners und konnte die weiße Dame erobern. Der Escher Spieler gab kurz darauf auf, da das Matt in zwei Zügen nicht mehr zu verhindern war.

Die starke Tagesform und etwas Spielglück sorgten in einem spannenden Wettkampf für einen 5:3 Sieg der Poller Schachesel. Auffällig war, dass es wie beim letzten Spieltag wieder kein einziges Remis an den acht Brettern gab. Durch den Sieg konnten die Schachesel ein Ausrufezeichen im Abstiegskampf setzen und sich in der Tabelle auf einen Nichtabstiegsplatz vorarbeiten.

Claus Bürvenich

Weitere Meldungen über unsere Mannschaft finden Sie hier.

Remis gegen SG Kalk-Deutz
21. Januar 2019

Die Mannschaft des Poller Schachesel erzielte am 20. Januar 2019 ein Unentschieden gegen die zweite Mannschaft der Spielvereinigung Kalker Schachverein 1919 / Deutzer Schachklub 1925. Dabei kam es in keiner der 8 Partien zu einem Remis.

Herbert Fromme musste sich an Brett 6 gegen einen starken Gegner mit einer DWZ von fast 1700 früh geschlagen geben. Anschließend bestätigte Werner Zitz seine gute Form und siegte an Brett 7. Kurz darauf konnte sich Egon Lück an Brett 8 durchsetzen, so dass wir zu diesem Zeitpunkt mit 2:1 in Führung lagen.

Luca Marigos Gegner an Brett 5 hat zwar noch keine Wertungszahl, kommt aber von einer russischen Schachschule und verfügt über eine erhebliche Spielstärke. Obwohl Luca lange Zeit Vorteile hatte, konnte er letztendlich die Niederlage nicht mehr verhindern. Also stand es dann 2:2.

Da Heiner Viefhues an Brett 1 und Dieter Klemm an Brett 2 danach ihre beiden hart umkämpften Partien verloren, lagen die Schachesel mit 2:4 im Rückstand. Doch dann drehte sich das Blatt: Ralph Weber an Brett 3 und Claus Bürvenich an Brett 4 konnten ihre Partien nach dreieinhalb Stunden Spielzeit gewinnen. Endstand 4:4!

Trotz des Punktgewinns konnten die Schachesel keinen Befreiungsschlag im Abstiegskampf der Bezirksklasse Ost erzielen und verbleiben auf dem vorletzten Tabellenplatz. Immerhin bewahrte der Club den Abstand zum Schlusslicht SF Köln Mülheim 2. Am 17.Februar treten die Schachesel auswärts bei den Schachfreunden in Esch an. Bilder vom Wettkampf finden sich weiter unten auf dieser Seite.

Claus Bürvenich

18. Februar 2018 Porz bezwungen, gegen Brühl knapp verloren
Am 4. Februar 2018 konnte unsere Mannschaft mit einem 5:3 die 7. Mannschaft unseres Nachbarn Porz bezwingen und damit auf den 6. Platz der Bezirksklasse Gruppe Ost vorrücken. Am 18. Februar 2018 lief es nicht so gut: Gegen die 6. Mannschaft von von Brühl unterlagen wir mit 3:5 und stehen jetzt auf Platz sieben der Tabelle - von insgesamt neun Mannschaften.

12. Februar 2012 Spannender Kampf der ersten Mannschaft
Die erste Mannschaft konnte sich am 12. Februar 2012 mit 4,5 zu 3,5 gegen die zweite Mannschaft des Santrac Club 2000 durchsetzen. Am Ende hing alles an der Partie von Hartmut Schergel gegen Nesimi Aslan - die Hartmut nach fünf Stunden für sich entschied. Das war auch höchste Zeit, denn er war verabredet für das Spiel des 1. FC Köln gegen den HSV. Hartmut kam pünktlich im Rheinenergie-Stadion an. Leider half das auch nichts, der FC verlor.
Umso besser, dass der Poller Schachesel gewann. Außer Hartmut gewannen auch Hermann Meuter und Nikolay Wacker. Heiner Viefhues, Dieter Klemm und Irakli Khodjaschwili spielten remis, Leo Oberscheidt und Gerd Riemer verloren.

7. März 2010
Erste Mannschaft verliert gegen BSF III

Nur Thomas Schumacher an Brett 4 gewann im Meisterschaftsspiel der 1. Mannschaft gegen die Bergischen Schachfreunde III. Dazu kamen vier Remis durch Heiner Viefhues an Brett 1, Dieter Klemm an Brett 2, Nikolai Wacker an Brett 6 und Uwe Grabowski an Brett 8. Das aber war zu wenig, denn Hartmut Schergel an Brett 3, Igor Makaron an Brett 5 und Hermann Meuter an Brett 7 verloren ihre Spiele. So ging der Kampf mit 3:5 an die Gastgeber. Wacker schlug sich Uwe Grabowski, der in der 1. Mannschaft aushelfen musste und nach gut drei Stunden ein Remis erkämpfte. Pech hatte Hertmann Meuter. Nach gutem Spiel und hartem Kampf stellte er in der vierten Stunde einen Turm ein und verlor.
Hartmut Schergel

7. Januar 2010
Erste Mannschaft fährt 7:1 gegen Schachuzipus ein

Mit einem klaren 7:1 Erfolg gegen Schachuzipus II sicherte sich unsere 1. Mannschaft einen Platz im Mittelfeld. Mit nur sechs Akteuren - Brett 6 und 7 fehlten - war Schachuzipus ins Poller Haus gekommen. Das konnte nicht gut gehen. Dieter Klemm (Brett 3) und Igor Makaron (Brett 5) spielten remis. Gewinner waren Heiner Viefhues an Brett 1, Hartmut Schergel an Brett 3 sowie Thomas Schumacher an Brett 4 - und Florian Bold, der wieder einmal einsprang, obwohl er in dieser Saison wegen Abitur kürzer treten muss.
Hartmut Schergel

24. Januar 2010
Drei zu fünf gegen Rheinpark II

Nach einer Stunde Spielzeit standen die Esel gut in der Partie der Bezirksklasse gegen BSG Rheinpark II. Doch das dicke Ende kam im Spiellokal "Wilddieb": Drei zu fünf verloren und den Sprung ins gesicherte Mittelfeld verpasst. Nur der jüngste der Mannschaft, Nikolai Wacker, und Irakli Khodaswili, als Verstärkung aus der 2. Mannschaft dazugekommen, konnten ihre Partien erfolgreich beenden. Heiner Viefhues an Brett eins hatte zwar zwei Bauern mehr und kämpfte, aber mehr als ein Remis kam nicht heraus. Das zweite Remis schaffte Hermann Meuter. Fazit: Der Kampf um den Klassenerhalt wird schwer.
Hartmut Schergel

6. Dezember 2009
Erste Mannschaft punktet in Porz

Am 6. Dezember gewann die erste Mannschaft mit 6 zu 2 Punkten auswärts in Porz. Bei uns haben gewonnen: Dieter Klemm(Brett 1) Irakli Khodjaswili (Brett 7), beide kampflos, Herbert Fromme in überragender Manier, Hermann Meuter und Thomas Schumacher. Remis spielten Igor Makaron und Hartmut Schergel. An einem Brett waren wir nicht besetzt.
Hartmut Schergel

19. August 2009
Starke erste Mannschaft gemeldet

Die Poller Schachesel spielt 2009/2010 in der Bezirksklasse mit der folgenden Aufstellung:

1 Heiner Viefhues
2 Dieter Klemm
3 Sachar Chtcherbatow
4 Hartmut Schergel
5 Thomas Schumacher
6 Igor Makaron
7 Nikolai Wacker
8 Hermann Meuter
1/01 Florian Bold
1/02 Dr. Hans-Werner Kettenbach


Hartmut Schergel, Mannschaftsführer